Menü öffnen

5 gute Gründe für regelmäßigen Teegenuss


1) Tue dir und deinem Körper etwas Gutes

Mittlerweile ist hinreichend bekannt, dass regelmäßiger Teegenuss positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit und damit auf ein reichhaltiges Leben haben kann. Welche Inhaltsstoffe sind dafür verantwortlich und welche Effekte wirken sich für eine gesunde Lebensweise aus?

Gerbsäure: Sie macht etwa 20 Prozent der Bestandteile im Tee aus. Sie macht das Getränk mit zunehmender Ziehzeit bitter, schützt aber unseren Magendarmtrakt: So beugt die Gerbsäure Bauchschmerzen, Infektionen und Blähungen durch seine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung vor.

Koffein: Gerade den Morgenmuffeln unter uns kommt die wachheitssteigernde Wirkung von Tee sehr gelegen. Bemerkenswert und unterschätzt ist dabei: trockene und fermentierte Teeblätter enthalten sogar mehr Koffein, als die gleiche Menge Kaffeebohnen. Wer also bisher auf Kaffee gesetzt hat, sollte sich auch mal an einem Tee zwischendurch versuchen.

Gehemmtes Krebsrisiko: Regelmäßiger Teekonsum beugt der Entstehung von Krebszellen vor. Untersuchungen haben ergeben, dass der Genuss von mehr als zehn Tassen täglich das Entstehungsrisiko bösartiger Zellen deutlich senken kann.

Polyphenole: Sie sind der Superman des Tees, denn ein Großteil der positiven Wirkungen des Teekonsums wirken sich durch sie aus: Allgemein beugen sie freien Radikalen im Körper vor und schützen unsere Körper unter anderem vor Hautalterung, Krebs, Herz-Kreislaufbeschwerden und vielen weiteren Faktoren.

Die entscheidende Frage, ob Grün- oder Schwarztee gesünder sei, ist schwer zu beantworten. Fakt ist jedoch: Durch ihre unterschiedlichen Verarbeitungsweisen haben beide Teesorten verschiedenartig positive Wirkungen auf Körper und Geist. Also genießen Sie, was Ihnen besser schmeckt.

2) Heute mal Anders
Wem der klassische Teegeschmack nicht zusagt, der kann sich im Internet über diverse Rezepte, Cocktailanleitungen und Specials freuen. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten beispielsweise Grüner Tees machen aus ihnen Allroundtalente in der Küche. Schon mal was von Grünteemarmelade oder grünen Wellnessdrinks gehört? Dann probieren Sie es doch mal aus:

http://www.kochbar.de/rezept/383687/I-Erdbeer-Gruentee-Marmelade.html
https://www.daskochrezept.de/rezepte/wellnessdrink-mit-gruenem-tee_203940.html

Auch wenn der Sommer fast vorbei ist, kann auch ein Tee mit Eiswürfeln und Zitrone das Gemüt verwöhnen.

3) Tee ist nicht gleich Tee

Es gibt mittlerweile eine große Bandbreite an Teearten und Sorten. Egal ob bitter, herb oder blumig-süß – Für jeden Geschmack und jeden Anlass findet sich der passende Tee.

4) Jedes Getränk, ein bisschen Kultur

Tee ist ein Getränk mit Geschichte, Tradition und Kultur. Indien und Japan gelten als die Urstätten traditioneller Teekultur und auch heute noch sind sie die Hochburgen des Anbaus. Die bekanntesten Gärten Darjeeling und Assam bringen damals wie heute hochwertigste Teekompositionen hervor und lassen uns für einen Moment in fremde Kulturen eintauchen.

5) Detox-Wirkung

Tee ist nicht nur gesund, er unterstützt auch auf natürliche Art und Weise beim Abnehmen. Vor allem Grüner Tee ist für seine Detox-Wirkung hinreichend bekannt. Das Getränk sorgt für einen niedrigen Insulinspiegel. Nur bei diesem kann unser Körper die Einlagerung von Fetten unterbinden. Damit kurbelt der natürliche Teegenuss die Fettverbrennung an. Als optimal gilt vor jeder Mahlzeit eine große Tasse Grüntee zu trinken.

Tags: tee, healthy, detox, tea

Um einen Kommentar abzugeben, registrieren Sie sich hier.

Passende Artikel